Dahlien

Knollen richtig einpflanzen und pflegen

Die Dahlie ist die Königin des Herbstes und bekannt aus romantischen Bauerngärten. Wer die Knollen jetzt richtig setzt und pflegt, kann sich bereits ab Juli an den besonderen Blüten erfreuen.

Dahlien überwintern

Die vielfältigen Blüten der Dahlie sind ein echtes Highlight. Unzählige Farbkombinationen, eine strahlende Blütenpracht und ein geringer Pflegebedarf machen die Dahlie so beliebt unter den Hobbygärtnern.

In diesem Artikel möchten wir Ihnen erklären, wo und wie Sie die Knollen am besten setzen und welche Pflegetipps beachtet werden sollten.

Die optimale Pflanzzeit

Dahlien sind sehr frostempfindlich und nicht winterhart. Aus diesem Grund müssen die Knollen in unseren Breitengraden an einem dunklen, frostfreien Ort überwintern, damit die Dahlie im nächsten Spätsommer erneut in voller Pracht erstrahlen kann.

Sobald die Nacht- und Bodenfröste vorbei sind, können die Knollen in den Boden gesetzt werden. In milden Regionen kann die Pflanzung also bereits im März oder April stattfinden. In jedem anderen Fall sollte sogar bis Anfang Mai gewartet werden.

Der Standort

Dahlien sind in der Regel sehr pflegeleicht, wenn Sie den richtigen Standort auswählen. Dieser sollte folgende Eigenschaften erfüllen:

  • Viel Sonne
  • Wenig Wind
  • Keine Staunässe

Windgeschützte, sonnige Standorte nahe der Hauswand oder dem Gartenzaun sind besonders geeignet, denn hier fühlen sich Dahlien rundum wohl und erfreuen den Hobbygärtner mit einer üppigen Blütenpracht.

Knollen richtig einsetzen

Im Besten Falle bereiten Sie ein spatentiefes Loch vor, in dem Sie die Knolle auf etwas Hornspäne betten. So erhält die Dahlie von Anfang an ausreichend Nährstoffe, um sich kräftig zu entwickeln.

Da die Blüten der schönen Pflanzen sehr schwer werden können, empfehlen wir Ihnen, einen dünnen Stab (etwa 1 Meter lang) mit in das Pflanzloch zu setzen. So können Sie die schweren Blüten im Sommer stützen, ohne die Knolle beim Einsetzen des Stabes zu verletzen.

Dahlien Blüten

Da nur der Wurzelhals neue Triebe und Knospen bildet, müssen alle anderen entfernt werden. Vertrocknete oder schimmelnde Knollen können aussortiert werden.

Sie haben Probleme mit Wühlmäusen im Garten? Dann sollten Sie spezielle Wühlmauskörbe nutzen, in denen die Dahlienknolle geschützt in die Erde gesetzt wird.

Dahlien pinzieren

Um eine üppige Blüte zu erzielen, sollten die Jungpflanzen mehrmals pinziert werden. Beim Pinzieren werden die Triebe oberhalb eines Blattpaares abgeschnitten, was die Bildung neuer Triebe an den Blattachseln bewirkt.

Die richtige Pflege

Das schöne an der spätsommerlichen Blume ist, dass sie sehr pflegeleicht ist. Aufgrund der großen Knolle, die viel Wasser speichert, ist eine zusätzliche Bewässerung nur in sehr trockenen Phasen empfehlenswert. Hier müssen Sie darauf achten, dass das Gießwasser nicht über die Blüten, sondern im Wurzelbereich verteilt wird.

Wie Sie die Dahlie ohne Problem überwintern, erfahren Sie auf gartenrevue.de.

Das könnte Sie auch interessieren:

Hier geht es zurück zur Startseite von gartengadgets.de