Der Winter steht vor der Tür

So bereiten Sie Ihren Garten vor!

garten winterfest machen

Seinen Garten winterfest zu machen – das ist in der Regel die letzte Aufgabe im Jahr, die sich allerdings vom Herbst bis in den Winter hinzieht und bei einem größeren Garten durchaus einiges an Aufwand mit sich bringt. Nachfolgend finden Sie eine Liste der wichtigsten Arbeiten im Garten und auf der Terrasse.

1. Kübelpflanzen schützen

Bei Kübelpflanzen muss man zwischen winterharten und nicht winterharten Pflanzen unterscheiden. Die nicht winterharten Pflanzen sollten Sie in ein Winterquartier, zum Beispiel die Garage oder den Keller bringen. Es ist zu beachten, dass die Pflanzen möglichst lange draußen bleiben und erst kurz vor dem ersten Frost ins Winterquartier gebracht werden sollten.

Kokosmatte als Winterschutz

Winterharte Pflanzen sollten gut eingepackt werden (Folie, etc.), damit sie keine Frostschäden erleiden.

Tipp: Alle Pflanzen vor dem Überwintern kurz auf Schädlinge untersuchen und gegebenenfalls behandeln.

2. Blumenzwiebeln pflanzen

Alle winterfesten Zwiebeln, die im Frühjahr blühen sollen, werden im Herbst ausgesetzt. Beliebte Blumensorten sind z.B. der Zierlauch, Narzissen, Krokusse und auch Tulpen. Achten Sie beim Einkauf der Zwiebeln darauf, dass diese frisch sind. Vertrocknete oder verfärbte Zwiebeln bergen die Gefahr, dass die Pflanze unansehnlich wird oder im schlimmsten Fall gar nicht gedeiht.

3. Rückschnitt  von Bäumen, Stauden und Co.

Bäume, Stauden und Sträucher werden im Herbst zurückgeschnitten. Dabei können Sie tote, kranke und blattlose Äste ebenfalls gleich entfernen. Für die allermeisten Pflanzen gilt, dass Sie die dicken Äste, welche unten an der Pflanze wachsen, herausschneiden sollten. So bleiben die jungen, frischen Äste der Pflanze erhalten.

Wichtig: Der Rückschnitt sollte früh genug stattfinden und auf jedem Fall vor dem ersten Frost geschehen. Nur so haben die Pflanzen die Möglichkeit, die Schnittstellen aus eigener Kraft zu verschließen.

Finden sich auf Ihrem Grundstück Hecken, sollten diese ebenfalls im Herbst letztmalig geschnitten werden. Brütende Vögel sind nun nicht mehr zu erwarten, darum dürfen Sie die Hecken bei Bedarf auch durchaus kräftig zurückschneiden.

4. Herbstlaub richtig nutzen

Laub ist ein wichtiger Lebensraum für kleine und größere Lebewesen. Dazu dient es als natürlicher Frostschutz auf den Beeten im Garten und zugleich als Bodenmulch.
Aus diesem Grund sollte das Laub nur vom Rasen entfernt werden. Auf Beeten kann das Laub ruhig liegengelassen werden.

Winterquartier für Igel

Tipp: Ein mittelgroßer Laubhaufen kann für Insekten und auch z.B. Igel ein tolles Winterquartier sein.

5. Der letzte Rasenschnitt des Jahres

Das letzte Mal kann der Rasen, abhängig von der Temperatur, sogar noch im November gemäht werden. Bei diesem Schnitt sollte der Rasen nicht zu kurz geschnitten werden, denn ein zu kurzer Schnitt macht die Gräser anfälliger für Frostschäden.

6. Den Gartenteich winterfest machen

Besitzer eines Gartenteiches sollten ebenfalls im Herbst den Teich pflegen und winterfest machen. Hierzu gehört, die Pflanzen (Seerosen, etc.) zu schneiden, sowie Faulschlamm und Laub aus dem Teich zu entfernen. Letzteres ist besonders wichtig, da das Laub sich sonst vollsaugt, zu Boden sinkt und sich auflöst. Das raubt den Fischen gerade im Winter den nötigen Sauerstoff.

Die Teichtechnik sollte entfernt oder auf mindestens 80cm Wassertiefe gebracht werden, damit sie nicht durch den Druck gefrierenden Wassers platzen kann.

Setzen Sie darüber hinaus einen Eisfreihalter in den Teich, damit dieser nicht komplett zufrieren kann. Das verhindert, dass Ihre Fische oder zugewanderte Frösche ersticken.

7. Immergrüne Pflanzen gießen

Gießen Sie Ihre immergrünen Gartenpflanzen auch im Winter, da diese auf niedrigem Level weiterhin Photosynthese betreiben und geringe Mengen an Wasser verdunsten! So verhindern Sie, dass Buchbaum, Lorbeer und Co. austrocknen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Hier geht es zurück zur Startseite von gartengadgets.de

Click here to add a comment

Leave a comment: