Reiher vom Garten fernhalten

Reiher gehören zu den Schreitvögeln und können eine stattliche Größe erreichen. Sie sind weltweit vertreten und nicht selten auch im eigenen Garten zu finden. Besonders interessant wird der Garten für den Reiher, wenn sich dort ein Teich befindet...

Mit seinem spitzen und dolchartigen Schnabel macht sich der Vogel dann auch über die Fische im Gartenteich her. Es gibt verschiedene Mittel, mit denen sich Reiher fernhalten lassen.

Reiher fernhalten

Reiher halten sich mit Vorliebe an flachen Gewässern auf und sind daher auch manchmal im eigenen Garten anzutreffen. Obwohl der Anblick eher selten ist und der Reiher eine beeindruckende Figur abgibt, zählt er zu den ungebetenen Gartenbesuchern.

Besonders ärgerlich ist der Reiher im Garten, wenn er sich über die Fische im Gartenteich hermacht. Allerdings ist der Reiher ein ganz natürlicher Feind von Wassertieren.

Wer jedoch seinen Garten und seinen Teich vor ihm schützen möchte, kann verschiedene Maßnahmen ergreifen. Da auch für den Schreitvogel das Nahrungsangebot manchmal knapp ist, und viele der Vögel einen Großteil ihrer Scheu abgelegt haben, lassen sie sich jedoch nicht immer ohne Weiteres vertreiben.

Fische im Gartenteich

 Der Handel bietet verschiedene Produkte an, mit denen sich Reiher fernhalten und/oder vertreiben lassen. Alternativ dazu gibt es auch verschiedene einfache Tipps und Hausmittel, die ebenfalls einen Versuch wert sind.

Denn oft ist es eine Kombination aus verschiedenen Möglichkeiten, die den Fischdieb schließlich in die Flucht schlägt.

Reiherschreck zur Abwehr – Wasser 

Der Reiherschreck ist ein Gerät, das zum einen als Bewegungsmelder funktioniert, und zum anderen einen Wasserstrahl abgibt. Der Reiherschreck kann an jeder Stelle im Garten platziert werden.

Befindet sich ein Fischteich im Garten, sollte der Reiherschreck so aufgestellt werden, dass der Reiher auf jeden Fall den Mechanismus auslöst und vertrieben wird.

Der Reiherschreck funktioniert in der Regel sehr gut, denn er verscheucht den Schreitvogel effektiv durch:

  • Ein Wasserstrahl
  • Lautes Zischen

Richtig platziert, trifft der Wasserstrahl den Vogel und treibt ihn davon. Natürlich wird der Reiher dadurch nicht verletzt.

Geräusche zum Fernhalten 

Ähnlich wie der beschrieben Reiherschreck bietet der Handel auch Modelle ohne Wasserstrahl an. Diese haben ebenfalls einen Bewegungsmelder, der Alarm schlägt, sobald sich der Reiher nähert.

In diesem Fall bekommt der ungebetene Gast jedoch keinen Wasserstrahl ab, sondern wird durch ein lautes und ihm unangenehmes Geräusch vertrieben.

Bei einem großen Garten, oder wenn sich sogar mehrere Reiher dort blicken lassen, können beide Geräte miteinander kombiniert werden. Dadurch wird eine größere Fläche abgesichert und es lassen sich mehrere Vögel auf einmal verjagen.

Besonders praktisch ist dabei, dass gleich mehrere, ungefährliche Maßnahmen auf den Vogel einwirken:

  • Ein Wasserstrahl
  • Lautes Zischen
  • leaf
    Laute Geräusche

Weitere Informationen gibt es auf dieser Homepage zum Thema Reiherschreck.

Graureiher-Attrappen aufstellen 

In der Regel besuchen Reiher nur die Gewässer, die von keinem anderen Artgenossen genutzt werden.

Gartenteich vor Reiher schützen



Reihen ziehen vor der Landung ihre Kreise, und erkunden das Gebiet. Sieht der Reiher die Attrappe bei seinen Flügen im Garten stehen, stehen die Chancen gut, dass er dieses Gebiet meidet.

Allerdings gibt es auch Artgenossen, die sich von einer aufgestellten Reiherattrappe nicht stören lassen – einen Versuch ist es aber wert, denn die Figur ist nicht nur praktisch, sondern auch optisch ein schönes Garten Accessoire.

Spiegel und Lichtreflexe

Ein Teichschwimmer in Form einer Spiegelpyramide kann den ungebetenen Gast ebenfalls fernhalten oder vertreiben.

Durch den Wind bewegt sich die Pyramide im Wasser hin und her. Sie gibt immer wieder andere Lichtreflexe ab. Das reflektierte Sonnenlicht stört den Reiher und hält ihn fern.

Spiegel gegen reiher



Diese Wirkung kann zusätzlich optimiert werden, indem an einzelnen Stellen des Gartens kleine Spiegel auf dem Boden ausgelegt werden. Je mehr Lichtreflexe entstehen, desto besser ist das Ergebnis.

Reiher im Garten – so sollte man ihn nicht fernhalten 

Auch wenn der Reiher nicht gerne gesehen ist oder sich schon einen Fisch aus dem Teich geangelt hat – das Tier sollte vertrieben, aber dabei nicht verletzt werden.

Daher gibt es zwar verschiedene Methoden, die den Vogel vertreiben, bei denen er aber auch einen Schaden nehmen könnte. Ein großes Netz über den Teich oder an einem der Landeplätze zu spannen, ist daher keine geeignete Maßnahme. Denn nicht nur der Reiher kann sich mit seinen Stelzen beinen in dem Netz verfangen, sondern es bleiben auch andere Vögel in den Maschen hängen.

Hat der Vogel einen speziellen Landeplatz im Garten, kann dieser so gestaltet werden, dass der Vogel nicht mehr dort landen mag. Verschieden große Steine, runde und eckige, werden so aufgestapelt, dass der Vogel auf ihnen keinen Halt mehr findet. Auch um den Teich herum können solche Flächen entstehen.

Zum einen halten Sie den Reiher vom Landen ab und zum anderen sind sie eine dekorative Ergänzung im Garten.

Den Reiher mit einfachen Mitteln fernhalten

Neben den fertigen Produkten und Geräten aus dem Handel eignen sich auch verschiedene Hausmittel, um das Tier fernzuhalten:

  • CDs, die das Sonnenlicht reflektieren
  • leaf
    Spiegel für Lichtreflexe
  • leaf
    Streifen aus Alufolie
  • leaf
    Rasensprinkler
  • leaf
    Klangspiele

Obwohl der Reiher zu den Besuchern gehört, die nicht gerne gesehen werden, sollte er nicht sofort vertrieben werden. Oft lässt sich der Vogel nur ein einziges Mal und dann nie wieder blicken.

Fischdiebe Gartenteich

Möchte man ihn dennoch nicht im Garten haben, dann muss darauf geachtet werden, dass das Tier nicht verletzt wird. In den 70er Jahren gab es so wenige Graureiher, dass diese fast vom Aussterben bedroht waren.

Sie haben kein Problem mit Reihern, würden aber gerne die schleimigen, unerwünschten Gartenbesucher vertreiben? Dann schauen Sie in unserem Beitrag Nacktschnecken aus dem Garten vertreiben an!


Das könnte Sie auch interessieren:

Hier geht es zurück zur Startseite von gartengadgets.de

Click here to add a comment

Leave a comment: