Schneeglöckchen: Tipps für das Pflanzen der Frühlings-Vorboten

Schneeglöckchen Pflanztipps

Endlich ist es soweit: Die ersten Schneeglöckchen strecken Ihre Köpfchen aus Beeten und kaltem Waldboden. Nach und nach erwacht der Garten aus dem Winterschlaf und bereitet Vorfreude auf das kommende Gartenjahr.

Doch damit die zarten Frühblüher in Ihrer vollen Pracht erstrahlen und unserem frostigen Garten ein wenig Leben einhauchen können, sollten Sie einiges beachten.

Wir haben ein paar Tipps und Tricks zusammengefasst:

Der ideale Standort:

Zwischen Steinen, unter einem Laubbaum oder nahe eine Steinmauer fühlen sich Schneeglöckchen besonders wohl und geschützt – vor allem, wenn es sich um einen sonnigen Standort handelt.
Beachten Sie, dass die saure Erde rund um Nadelgehölze eher ungeeignet ist.

Die perfekte Pflanzzeit:

Auch, wenn der ideale Pflanzzeitpunkt der Zwiebelblumen September bis November ist, können Sie auch noch jetzt vorgezogene Topfpflanzen einsetzen.
Der Boden sollte humusreich und wasserdurchlässig sein, da die zarten Frühblüher keine Staunässe vertragen.
Nehmen Sie den Durchmesser der Zwiebel mal zwei, um die ideale Pflanztiefe zu errechnen.

Außerdem: Machen Sie sich keine Sorgen, wenn die frisch gepflanzten Frühblüher an frostigen Tagen die Köpfchen hängen lassen. Sobald es wieder etwas wärmer wird, richten Sie sich wieder auf.

Click here to add a comment

Leave a comment: