Wann sollte ich Christrosen in den Garten Pflanzen?

Alle Jahre wieder…erfreuen wir uns an der strahlend-weißen Blütenpracht der Christrose.

Christrosen Pflanzzeit

Besonders freut sich der niedlichen Winterblüher, wenn er nach seinem weihnachtlichen Auftritt im Garten ausgesetzt wird – hier kann er sich nämlich wunderbar entwickeln und unseren Garten – gerade, wenn nichts anderes blüht – so wunderschön verzaubern.

In der Regel blüht die Christrose bereits im Dezember und verschönert unseren Garten bis in den Frühling hinein mit ihren schönen, zierlichen Köpfchen.

Wann sollte ich die Christrose in den Garten pflanzen?

Anders als viele vielleicht erwarten, sollte die Christ- bzw. Schneerose nicht im Winter eingepflanzt werden. Die perfekte Pflanzzeit für Christrosen ist der Herbst.

Spätestens im Oktober sollten Sie die winterliche Schönheit eingesetzt haben, damit sie sich in Ruhe an ihren neuen Standort gewöhnen und einige Wurzeln bilden kann.Doch auch das Frühjahr eignet sich, um die schönen Pflänzchen einzusetzen.

Den perfekten Standort für die Christrose wählen

Auch wenn die Christrose winterhart ist und selbst niedrigsten Temperaturen standhält, sollten Sie einen geschützten Standort auswählen. Im Windschatten einer Staude oder einer Hecke kann sich die Christrose ungestört vermehren und über viele Jahre hinweg den Garten verschönern.

Vorsicht: Die Wurzeln der Christrose sind extrem empfindlich!

Achten Sie darauf, dass Sie die Christrose dorthin setzen, wo nicht jedes Jahr Sparten und Hacke zum Einsatz kommen. Zudem mögen die Röschen einen durchlässigen, lehm- und kalkhaltige Böden, in denen auch bei starken Regenfällen keine Staunässe entsteht.

Das könnte Sie auch interessieren:

Hier geht es zurück zur Startseite von gartengadgets.de

Click here to add a comment

Leave a comment: